Vorstellung unseres Partners Autism Hope

Gegrün­det 2020 von Lola und Alex­an­dru Gorbatii.

Bei­de Ärz­te am zweit­größ­ten Kli­ni­kum des Lan­des, in Bal­ti. Ihre Toch­ter ist Autis­tin mit Spe­zi­al Bega­bung Spra­chen. Behin­de­rung ist gesell­schaft­lich noch ein Tabu-The­ma. Betrof­fe­ne Eltern ver­ste­cken sich und ihre Kin­der aus Scham und so zieht die Ver­eins­ar­beit, obwohl sie so klein erscheint, gro­ße Krei­se: 36 Fami­li­en sind inzwi­schen als Mit­glie­der regis­triert. Anfra­gen aus dem gan­zen Land durch auf­merk­sam­keits­wirk­sa­me Medi­en­be­rich­te via Face­book.

Angebot:

Tref­fen, Aus­tausch, Vor­trä­ge, Beschäf­ti­gung, Moti­va­ti­on, Aus­flü­ge (rei­ten), Außen­kom­mu­ni­ka­ti­on, Behin­de­rung im Land sicht­bar und hör­bar machen.

  • Spe­zia­li­sier­te The­ra­peu­tin 2/​Woche 2 Std.
  • Work­shop 2x Wöchent­lich durch ehren­amt­li­che Eltern (auch online)
  • 1:1 Sprach­the­ra­pie
  • Grup­pen The­ra­pie (der­zeit nicht möglich)
  • Grup­pen Sozia­li­sie­rung (der­zeit nicht möglich)

Ziele:

Finan­zie­rung einer Teil­zeit­stel­le zur 1:1 Sprach The­ra­pie
Benö­tig­tes Bud­get 450€/Monat

Finanzen:

Kei­ner­lei staat­li­che För­de­rung. Alles ent­steht durch die Unter­stüt­zung der Mit­glie­der, Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen und Firmen.

Kunst ist Ausdruck von Seele

Die Kin­der sind durch die coro­nabe­ding­ten Ein­schrän­kun­gen mas­siv betrof­fen:
Gera­de sie blei­ben in der Ent­wick­lung ohne The­ra­pien weit hin­ter ihren Mög­lich­kei­ten zurück

Das ein­zi­ge was statt­fin­det, sind coro­na­kon­for­me Tref­fen und ein Kunst­wett­be­werb.
Umso mehr freu­en wir uns hierüber:

Spen­den­scheck über 285€ für Autism Hope

🙏💓🙏

Schreibe einen Kommentar

 SPENDEN