Mitmachen

Geld spenden

Sie sind begeis­tert und wür­den ger­ne mit­ma­chen, doch Ihnen fehlt die Zeit?! Es braucht auch Men­schen die bereit sind finan­zi­ell zu unter­stüt­zen. Geld brau­chen wir um die Hilfs­lie­fe­run­gen über­haupt durch­füh­ren zu kön­nen (Trans­port­kos­ten) und um in län­ger­fris­ti­ge Pro­jek­te (zB Zahn­hy­gie­ne sie­he unten) zu inves­tie­ren.

Künf­tig wird es hier die Funk­ti­on geben, direkt zu spen­den.

Sie kön­nen ganz ziel­ge­rich­tet Geld spen­den. Bit­te geben Sie dazu den Wunsch­zweck wie folgt an: Bei­spiel 10 EUR für Geschenk mit Herz – Zahn­bürs­ten.

Wer spen­den möch­te kann ger­ne auf unser Kon­to bei der GLS-Bank über­wei­sen:

Emp­fän­ger: Land ohne Eltern gemein­nüt­zi­ge UG (haf­tungs­be­schränkt)
IBAN: DE07430609671021969800
BIC: GENODEM1GLS

Oder sie nut­zen den unter­ste­hen­den Bezahl­code

Bezahl-Code für Ban­king Apps

Sachwerte spenden

Sie haben aus­ge­mis­tet und möch­ten Ihre gut erhal­te­nen Sachen nicht weg­wer­fen?! Bis auf gebrauch­te Beklei­dung neh­men wir bei vor­he­ri­ger Abspra­che so gut wie alles an. Aus­nah­men sind zoll­be­dingt.

Für Geschenk mit Herz freu­en wir uns beson­ders über: Zahn­bürs­ten, Zahn­pas­ta, Zahn­be­cher o.ä. Behäl­ter, Sei­fen, Dusch­gel, Sham­poo, Stif­te, Hef­te, Blö­cke (ger­ne gebraucht im geschenk-taug­li­chen, sprich neu­wer­ti­gen Zustand).

Für Hilfs­lie­fe­run­gen neh­men wir ger­ne Pfle­ge­pro­duk­te und Beschäf­ti­gungs­ma­te­ri­al wie zum Bei­spiel: Win­deln, Inkon­ti­nenz Pro­duk­te (gern auch geöff­ne­te Rest­pa­ckun­gen), Rol­la­to­ren, Krü­cken, Roll­stüh­le, Schie­nen, Hygiene‑, Putz- und Wasch­mit­tel, Des­in­fek­ti­ons­mit­tel, Ein­mal­hand­schu­he, Baby Wasch­lo­tio­nen… sowie Papier, Far­ben, Sche­ren, Kle­ber, Bas­tel­ma­te­ri­al und Bas­tel­sets (auch ange­fan­ge­ne), Lego, Spie­le, Bil­der­bü­cher, Bild­bän­de, Eng­lisch­bü­cher oder ‑zei­tun­gen.

Zeit spenden

Sie möch­ten mit­ma­chen? Dan­ke! Wir haben eine Men­ge ‑auch klei­ne­rer- Arbei­ten, bei denen Sie uns unter­stüt­zen kön­nen, neh­men Sie bit­te Kon­takt mit uns auf, wir suchen ein­fach das für Sie Pas­sen­de her­aus. Sie kön­nen ein Mal hel­fen oder mehr­mals, wie Sie möch­ten und Zeit haben. Hier eine Aus­wahl unse­rer Arbei­ten:

Schuh- /​Geschenkkartons orga­ni­sie­ren und/​oder mit Geschenk­pa­pier ein­pa­cken, Sach­spen­den bei Spen­dern abho­len, Koope­ra­ti­ons­part­ner gewin­nen, Spen­den­gel­der sam­meln, Repa­ra­tur von Spen­den, Fül­len der Geschenk­kar­tons, Unter­stüt­zung bei Kin­der Aktio­nen oder Durch­füh­rung eige­ner Kin­der Aktio­nen, Nähen (von bspw. Schlam­per­mäpp­chen oder Zahn­putz­ta­schen) uvm

Projekte

Zahnhygiene

Die Genera­ti­on 50+ hat häu­fig Zahn­ver­lust, Zahn­ersatz und Gold­zäh­ne.

Zahn­pfle­ge­pro­duk­te sind noch heu­te für die Land­be­völ­ke­rung schwie­rig zu beschaf­fen und für vie­le ein Kauf­ar­ti­kel der finan­zi­ell schmerzt.

Das ist auch Ursa­che dafür, dass die­se Genera­ti­on der nach­fol­gen­den, Zahn­hy­gie­ne nicht ver­mit­telt hat und die­se häu­fig schon im Alter von Mit­te 20, Zahn­ersatz braucht und pri­vat bezah­len muss.

Die Genera­ti­on 25 – 50 ist häu­fig gezwun­gen im Aus­land zu arbei­ten, um den zurück gelas­se­nen Kin­dern eine Bil­dung und Zukunft zu ermög­li­chen.

Was fehlt ist eine Generation aufgeklärter Erwachsener, die den Kindern Zahnhygiene beibringt.

Dem möch­ten wir ent­ge­gen wir­ken.

Am 24.10. fah­ren wir nach Mol­dau und füh­ren zum ers­ten Mal das Zahn­putz Pro­jekt mit 75 Kin­dern und deren Betreu­ern durch.

Kalkulation:

Aus­stat­tung der 75 Kin­der für 5 Mona­te mit je 3 Zahn­bürs­ten und 3 Zahn­pas­ten:

225 Zahn­bürs­ten x 0,33 Euro = 74,25 Euro

225 Zahn­pas­ten x 0,45 Euro = 101,25 Euro

Gesamt­kos­ten 175,50 Euro

Die Kin­der bekom­men Zahn­putz-Heft­chen, in denen sie Stem­pel für das Zäh­ne­put­zen sam­meln.

Bei wöchent­li­cher Ziel­er­rei­chung darf sich das Kind ein klei­nes Geschenk (Auf­kle­ber, Bon­bon oä) aus einer Kis­te aus­su­chen.

Nach 5 mona­ti­ger Ziel­er­rei­chung erhält das Kind erneut Zahn­pfle­ge­pro­duk­te sowie ein Geschenk.

Ziel ist es ein Bewusst­sein für das The­ma zu schaf­fen. Das Geld für Zahn­pfle­ge­pro­duk­te zu spa­ren kommt noch aus der Zeit als die Pro­duk­te einer­seits Luxus­ar­ti­kel waren und ande­rer­seits der Staat alle Arzt­kos­ten über­nahm. Es fehlt eine Erwach­se­nen Genera­ti­on, die das The­ma breit auf­stellt und ver­än­dert, da setzt das Pro­jekt an. Zahn­pas­ta und bürs­ten sind nach wie vor sehr teu­er und wer­den dann oft aus schlech­ter Ange­wohn­heit weg gelas­sen. Die pri­vat zu zah­len­den Zahn­arzt­kos­ten wer­den ver­drängt.

Windelpatenschaft

Als wir das Kin­der­heim frag­ten was sie brau­chen, waren wir über die Ant­wort sehr erstaunt: Wasch­mit­tel, Baby Wasch­lo­tion, Wickel­ti­sche… und Win­deln, vor allem auch in gro­ßer Grö­ße. Vie­le All­tags­pro­duk­te sind vor Ort sehr teu­er, manch­mal sogar teu­rer als bei uns und das bei einem Durch­schnitts­ge­halt von ca 150 EUR/​Monat. Wenn es an den Basics schon man­gelt braucht man sich natür­lich nicht zu wun­dern, wenn kein Geld für bei­spiels­wei­se Lego vor­han­den ist.

Da wir das Land nach­hal­tig unter­stüt­zen möch­ten, han­deln wir vor Ort die Prei­se für Groß­ab­nah­men aus.

Hier­durch sichern wir mit Ihrer Unter­stüt­zung Arbeits­plät­ze, spa­ren Trans­port­kos­ten und scho­nen die Umwelt.

Eine Win­del Paten­schaft gibt es ab 33.- EUR.

Anbei die detail­lier­te Kal­ku­la­ti­on:

Wenn Sie die­ses Pro­jekt unter­stüt­zen möch­ten geben Sie bit­te bei Ihrer Spen­de den Ver­wen­dungs­zweck »Land ohne Eltern – Win­del­pa­ten­schaft« an. Sobald wir die monat­li­chen Kos­ten für ein Kind über­neh­men kön­nen, infor­mie­ren wir über die Home­page.

Oder Sie nut­zen den unten ste­hen­den Bezahl­code

Bezahl­code Win­del­pa­ten­schaft

Projekt: Hühner für das Kinderheim

Um den Kin­dern einen abwechs­lungs­rei­che­ren All­tag mit Kon­takt zu Lebe­we­sen und eine ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be anbie­ten zu kön­nen möch­ten die Direk­to­rin und wir im Gar­ten des Kin­der­heims Hüh­ner hal­ten. Platz ist aus­rei­chend vor­han­den. Das heisst wir sam­meln jetzt alles was es dazu braucht:

Für den Aus­lauf: Vierkant­höl­zer, Pfos­ten­schu­he, elek­tri­schen Erd­boh­rer (gern auch nur gelie­hen), Hasen­git­ter auf Rol­le, eine vor­ab ange­fer­tig­te Türe für den Aus­lauf;

Für 2 Kom­pos­ter: Schwar­ten-Bret­ter, Schrau­ben und 4 Kant­höl­zer;

Für die Hüh­ner: einen Hüh­ner­stall, Trän­ken, Fut­ter­be­häl­ter, Fut­ter­ton­nen.

Geschenk mit Herz

Jedes Jahr im Sep­tem­ber beginnt die Kern­zeit für »Geschenk mit Herz«

Das bedeu­tet wir begin­nen mit den Kin­dern Klei­nig­kei­ten und Gruß­kar­ten für die Geschen­ke zu bas­teln, um die­se per­sön­li­cher zu gestal­ten, wir sam­meln Schuh­kar­tons und bekle­ben die­se mit Geschenk­pa­pier, die Spen­den wer­den sor­tiert, gewa­schen und gezählt. In den Schu­len und Kin­der­gär­ten wer­den Sam­mel­kör­be für Ein­zel­spen­den auf­ge­stellt. Falls es jemand auch mal ver­su­chen möch­te hier unser For­mu­lar. Die­ses haben wir aus­ge­druckt, lami­niert und an die Kör­be gebun­den:

Vor den Herbst­fe­ri­en wer­den Kin­der und Eltern über die Akti­on infor­miert: mit Brie­fen und mit per­sön­li­chen Auf­takt-Ver­an­stal­tun­gen vor Ort, je nach Bedarf:

Im Kin­der­gar­ten und in der Grund­schu­le wer­den Foto Col­la­gen auf­ge­hängt, den Kin­dern wird anhand von Bei­spie­len gezeigt wie ein Geschenk­kar­ton ver­packt und gefüllt wer­den kann, an neu­en Schu­len ‑wie in die­sem Jahr bei der Anne-Frank Real­schu­le in Mün­chen- wird im per­sön­li­chen Vor­trag über Akti­on, Land und die Situa­ti­on der Kin­der berich­tet.

Soll­te auch Ihre Fir­ma oder Ein­rich­tung Inter­es­se an einer Zusam­men­ar­beit haben, freu­en wir uns sehr über Ihre Kon­takt­auf­nah­me:

Nach den Herbst­fe­ri­en begin­nen die Abho­lun­gen in den Ein­rich­tun­gen: Geschen­ke und Ein­zel­spen­den wer­den zen­tral sor­tiert, gezählt und ggf gewa­schen, repa­riert und trans­port­fer­tig ver­packt (Gum­mi um Spiele/​Puzzles, Lege­puz­zles wer­den in Folie gewi­ckelt, Duschgel/​Shampoos/​Cremes mit Tesa ver­schlos­sen, ein­zel­ne Stif­te gespitzt und zu sinn­vol­len Stifte­pa­ke­ten zusam­men­ge­stellt).

Zu die­sem Zeit­punkt begin­nen wir par­al­lel mit den Kin­dern die Päck­chen zu befül­len. Bewährt haben sich 50 Kar­tons in 2 Stun­den. Dazu wer­den die Arti­kel vor­her abge­zählt und nach Alter und Geschlecht in Sta­tio­nen um den Arbeits­tisch vor­be­rei­tet. 4 – 8 Kin­der und 2 Müt­ter befül­len dann die reih­um wan­dern­den Kar­tons, so dass kein Soll-Arti­kel fehlt. Ein Soll­ar­ti­kel ist ein Pro­dukt, das im Geschenk ent­hal­ten sein soll, damit jedes Kind mög­lichst ein gleich­wer­ti­ges Päck­chen bekommt und nicht eines ein Luxus Paket öff­net, wäh­rend im Geschenk dane­ben fast nichts drin ist. Bei uns kom­men rein: alle Soll-Arti­kel und unse­re per­sön­li­chen Geschen­ke.

Das sind im Ein­zel­nen: Grußkarte/​Foto, Heft, Stif­te, Sei­fe, Zahn­putz­set, Stoff­tier, Geschenk (Spiel­zeug, Klim­bim oä), Klei­dungs­stück und etwas von den Kin­dern Gebas­tel­tes. Es sind kei­ne Luxus­pa­ke­te, uns ist wich­ti­ger, dass so vie­le Kin­der wie mög­lich über­haupt ein Geschenk und die damit ver­bun­de­ne Freu­de erhal­ten!

Hilfslieferungen

Wenn man vor Ort die Armut sieht und weiß wie­viel zuhau­se im Über­fluss auf dem Müll lan­det kann man nicht mehr Nichts tun… Es ist schlicht zu ein­fach zu hel­fen. Wir sind kei­ne aus­ge­spro­che­nen »Gut-Men­schen« ‑aber wir sind Macher, die zusam­men brin­gen was simp­le zusam­men zu brin­gen ist.

Ganz so simp­le ist es dann doch nicht 😉

Eine ganz bana­le Hür­de ist der Trans­port­weg: knapp 2000 km, ab Buda­pest kei­ne Auto­bahn mehr, in Mol­dau sind die Stra­ßen teils nicht mal geteert.

Die Lie­fe­rung per Spe­di­ti­on kos­tet zwi­schen 1700 und 2500 Euro. Ob man es nen­nens­wert güns­ti­ger orga­ni­siert bekommt, wer­den wir nächs­tes Jahr aus­pro­bie­ren.

Schreibe einen Kommentar